2016-11 Theodor Heuss Ausstellung kann kommen

An alle Teilnehmer/innen  des DVF Rheinland
Themenwettbewerbs „ Der Mensch und sein Fahrrad “                                                     

Liebe Fotofreunde und -innen,

Am 9. November 2016 wurden 185 Bilder (Vorjahr:132) von 50 Einsendern (Vorjahr 35)  in den Ford-Werken in Köln juriert.

Folgende Juroren haben die Punkte vergeben:

Petra Hartmann, Fotografin Köln, Schwerpunkt Gruppenfotografie

Hildegard Fritsch, Freie Fotografin Köln, Dozentin und technische Beraterin

Dirk Thomas DGPh,  erfolgreicher Wettbewerbsfotograf, Moers

Bis Rang 15 (26 Punkte) werden wir in den Räumen der Theodor-Heuss-Akademie die erfolgreichen Bilder aushängen.

Das Einsammeln und die Rücksendung der Bilder, die Aufbereitung der Werke für die Jurierung sowie Informationen zum Wettbewerb wurden vom Ford Foto Club Köln durchgeführt; Rahmung, Hängung und Abhängung erledigt der Fotoclub Aggerfoto und die Mitglieder des Landesvorstandes.

Wenn Sie mit einem Ausstellungsbild bis zur lfd Nr. 59 vertreten sind, bitten wir Sie, mir die Datei (*.JPG) mit Platzierung und Titel im Dateinamen (!) zukommen zu lassen. Wir wollen das Ergebnis mit den Bildern der Ausstellung auf unserer Web Seite veröffentlichen.

Die Eröffnung der vorgenannten Ausstellung und die Vergabe der Preise findet statt am:

Sonntag, dem 11. Dezember 2016, 11:00 Uhr in der Theodor-Heuss-Akademie in 51645 Gummersbach-Niederseßmar, Theodor-Heuss-Str. 26

Die musikalische Begleitung wird wieder durch das Akkordeonorchester Leverkusen gestaltet.

 

Im Anschluss an der Vernissage lädt der DVF-Landesvorstand zu einem Imbiss ein. Um 12:30 Uhr beginnt dann die Landeskonferenz.

Über regen Besuch, hier sind insbesondere die Preisträger und Teilnehmer angesprochen, würden wir uns freuen. Geldpreise gibt es  in der Gesamtwertung bis Rang 5 und in der Einzelbildwertung bis Rang 4.

Beachten Sie bitte, das die Geldpreise nur am 11. Dezember 2016 ausgegeben werden.

Organisation DVF Themenwettbewerb

„ Mensch und Fahrrad“

Ford-Foto-Club Köln

Arnold Stadtler

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.